„Alles für Andere“- STKK und KKK sichern Zukunft von Kölns größter Wohltätigkeitssitzung

Nach rund 40 Jahren ehrenamtlichen Engagements haben sich Köbes Schumacher und seine Freunde am Mittwoch, 23. Februar 2011, mit Kölns große Wohltätigkeitssitzung „Alles für Andere“ verabschiedet. Das wäre auch das Ende dieser Sitzung und des gemeinnützigen Vereins gewesen. Im Laufe der Zeit haben Köbes Schumacher und seine Mitstreiter über 3 Millionen Euro Spenden für wohltätige Zwecke in Köln und Umgebung gesammelt.

Spontan haben sich Kölns große Karnevalisten-Vereinigungen „KKK Klub Kölner Karnevalisten“ und „STKK Stammtisch Kölner Karnevalisten“ entschlossen, den Verein „Alles für Andere e.V.“ gemeinsam fortzuführen und diese Benefizveranstaltung auch zukünftig auszurichten. Damit engagieren sich die Karnevals-Künstler weiter im Sinne der Vereinsgründer für Kölner, die aufgrund von Behinderung, sozialer Benachteiligung oder persönlicher Schicksalsschläge Hilfe benötigen.

Köbes Schumacher zeigte sich auf der Sitzung im Sartory begeistert und dankbar über dieses Engagement und will beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Vereinsuebergabe

Köbes Schumacher im Interview

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Ich akzeptiere Datenschutzzentrum